Ab heute ist in den Schweizer Kinos der Film «The Founder» zu sehen. Er zeigt das Leben der Gründer von McDonald’s. Aus einer kleinen, einfachen Idee wurde ein Milliarden-Imperium, das wir alle kennen. Fast auf der ganzen Welt trifft man sie an - die Burger-Buden mit dem Gelben M. Dass das Geschäft seinen Lauf im kalifornischen San Bernardino nahm, ist jedoch vielen nicht bekannt. Aber nicht nur das - über die Burger-Kette McDonald’s gibt es noch viel mehr zu wissen:

# 1

In Japan heisst das Maskottchen nicht «Ronald McDonald» sondern «Donald MC Donald». Grund dafür: Die Japaner können das R nicht gut aussprechen und deswegen haben sie den Namen kurzerhand einfach abgeändert.

# 2

Das Milliarden-Imperium hat Justin Timberlake für den Jingle «Pa ra pa pa pa, i’m lovin’ it!» sechs Millionen Dollar bezahlt.

Private GIF

# 3

McDonald’s hat in den 70er-Jahren unteranderem Pizza verkauft.

# 4

Der Queen gehört eine McDonald’s-Filiale in der Nähe des Buckingham Palace.

# 5

Den Anfang machte die Fastfood-Kette nicht mit Burgern. Nein. Als erstes standen Hot Dogs auf der Menükarte.

# 6

Microsoft-Gründer Bill Gates besitzt eine McDonald’s-Gold-Card. Damit isst er sein Leben lang gratis Fastfood.

# 7

Das Potenzial in McDonald’s entdeckte der ehemalige Milkshake-Mixer-Verkäufer Ray Kroc. Er begeisterte die Gebrüder McDonald dafür weitere Filialen zu eröffnen. ​