Dürfen Schweizer eigentlich Italienisch reden? Klar – sofern sie es richtig tun. Das findet Energy Downtown Moderator Pasquale Stramandino – und mit ihm noch ganz viele weitere Italiener.

Begriffe oder Sätze wie «Ein Gelati» oder «Es gibt mangiare» verursachen beim Italiener zwangsläufig Ohrenkrebs. Selbiges widerfährt seinen Augen, wenn er Schweizer wie Herr Bünzli im Sommer mit Sandalen und weissen Socken sieht. Reichlich Material also, um sich – nach «Italienisch für Anfänger» Teil 1 und Teil 2 – wieder einmal so richtig schön aufzuregen.