Es sind die unproduktivsten aber spannendsten Momente im Grossraumbüro: Die Schwatz-Pausen. Durch kurze Unterhaltungen geht nicht nur viel Zeit verloren, es ist auch nicht einfach, wieder in den Arbeits-Flow zu kommen. Informatiker der Universität Zürich haben dafür jetzt eine Lösung: Ein Tisch-Ampel-System das signalisiert, wann der Kollege für einen Schwatz zu haben ist und wann er nicht gestört werden will.

Das System «FlowLight» besteht aus einem kleinen Lämpchen am Schreibtisch das mit dem Computer verbunden ist. Wenn heftig in die Tasten gehauen wird, wechselt das Lämpchen von grün auf rot und signalisiert so hochkonzentriertes Arbeiten.

Die Büro-Ampel wurde von 450 Mitarbeiter eines Schweizer Technologiekonzerns in zwölf Ländern erfolgreich getestet. Ob aber wirklich jeder Mitarbeiter bei rotem Lämpchen richtig produktiv war, bleibt dahingestellt. Denn das System zeichnet den Workflow anhand der Maus- und Tastatur-Aktivitäten auf. Wer sich also ständig durch Facebook klickt, kann auch einen roten Status erreichen.