Du denkst du bist ein echter Snapchat-Pro? Dann müssen wir dich jetzt wohl leider enttäuschen. Wetten, dass Du diese Tricks noch nicht kanntest?

1. Nutze drei Filter auf einmal

Nur Snapchat-Anfänger begnügen sich mit einem Filter. Um drei Filter auf einem Bild zu verwenden, wähle den ersten ganz normal aus. Halte dann den Finger auf das Display und wähle gleichzeitig mit einem zweiten Finger einen weiteren Filter aus. Klingt kompliziert, ist mit ein wenig Übung aber gar nicht so schwer - und lohnt sich!

2. Hole alte Filter zurück

Vermisst Du einen Filter, den Snapchat inzwischen aussortiert hat? Kein Problem, du kannst alle Filter ganz leicht zurück holen. Ändere dafür einfach das Datum in den Einstellungen deines Smartphones auf einen Zeitpunkt, zu dem es den entsprechenden Filter gab. Aber lass die Einstellungen am Besten nicht zu lange so, das könnte zu Problemen mit deinen anderen Apps führen.

3. Kategorisiere deine Freunde mit Emojis

Dank diesem, in den Einstellungen versteckten Feature kannst du deinen Freunden, basierend auf den Interaktion mit ihnen, Emojis zuordnen. Zum Beispiel ein gelbes Herz für deinen Nummer 1 Freund - wenn du auch sein Nummer 1 Freund bist.

4. Spare Akku mit dem Travel Mode

Snapchat kann ein echter Akkufresser sein. Aber es gibt ein, in den Einstellungen eingebautes Feature, das dem entgegen wirkt: der Travel Mode. Wenn du diesen aktivierst, werden Snaps und Storys nicht mehr automatisch heruntergeladen, sondern nur solche, die du explizit auswählst.

5. Mach Emojis zu Farbe

Wenn du ein Emoji auf deinen Snap setzt und es mit zwei Fingern vergrösserst, bis es den ganzen Bildschirm füllt, kannst du deinem Bild einen extra Farbeffekt geben.