In nur 18 Monaten und 26 Tagen bereiste Cassie De Pecol 196 Staaten der Welt. Nicht nur ein Abenteuer, sondern auch ein neuer Weltrekord. Die US-Amerikanerin hat die Welt so schnell bereist wie noch niemand zuvor.

Das Adventure-Girl begann im Alter von 23 Jahren Geld für die lange Reise zu sparen. Mit Babysitten konnte sie binnen anderthalb Jahren fast 10’000 Franken zusammensparen. Das reichte aber noch nicht aus, um das Projekt «Expedition_196» zu realisieren. Alles in allem musste sie nämlich mit bis zu 200’000 Franken zusammenbekommen.

An ihrem 25. Geburtstag begann die Amerikanerin das Abenteuer konkret zu planen und machte sich auf die Suche nach Sponsoren und Investoren. Rund eineinhalb Jahre später stand die ganze Expedition.

In den 196 Ländern hat die 27-Jährige jeweils zwischen zwei und fünf Tagen verbracht – und ziemlich viel erlebt. Einige Male musste sie zurück in die USA reisen, um an entsprechende Visa zu kommen, beispielsweise für das Visum nach Nordkorea. Dafür musste Cassie als Amerikanerin 1’000 Franken hinblättern, während ihre chinesische Begleitperson lediglich 300 Dollar bezahlte. Die Einreise nach Syrien, Libyen oder Eritrea war ebenfalls nicht einfach, doch zum Glück hat alles funktioniert.

Um die Rekordreise zu vollenden hat Cassie 255 Flugzeuge bestiegen. Um die Ökobilanz auszugleichen, pflanzte die junge Frau während der ganzen Reise mehrere hundert Bäume.