Das japanische Tierpflegezentrum Tokkari ist darauf spezialisiert, gestrandete und verletzte Seehunde aufzupäppeln. Sobald die Seehunde wieder fit genug sind, bringen die Tierpfleger sie zurück ins Meer.

Als die Pfleger kürzlich ein ohrenloses Seehund-Baby ins Zentrum brachten, gaben sie ihm einen kleinen Plüsch-Seehund, um ihm das Gefühl zu geben, dass er nicht alleine ist. Das Seehund-Baby freundete sich sofort mit dem Plüschtier an und wollte es gar nicht mehr hergeben. Und die Pfleger fanden die aussergewöhnliche und herzerwärmende Freundschaft so schön, dass sie jetzt Fotos von den beiden veröffentlicht haben.

Das Seehund-Baby kuschelt gerne mit seinem Plüsch-Freund.

Manchmal gehen die beiden auch zusammen spazieren.

Das Seehund-Baby lässt seinen kleinen Freund ungern los.

Pures Glück! #friendshipgoals