Diese versteckte Whatsapp-Funktion kannten bisher nur Hipster und Technik-Nerds. Nachrichten können mit einer Schreibmaschinenschrift versendet werden. Die Nachrichten im Retro-Look sind ein echter Hingucker und eine willkommene Abwechslung, nachdem die Nachrichten bereits seit längerem fett, kursiv oder durchgestrichen verschickt werden können.

Wie du deine WhatsApp-Kontakte zum Staunen bringst, erfährst du hier:

Theoretisch ist das Schreiben in der Retro-Schrift ganz einfach. Denn es benötigt jeweils nur drei französische Accents graves vor und nach dem gewünschten Textbereich. Sobald die Nachricht versendet ist, erscheint der Text in Schreibmaschinenschrift.

Wie das Foto zeigt, ist der Unterschied nicht sonderlich gross. Jedoch wird das einen Hardcore-Hipster oder einen Retro-Liebhaber wohl kaum stören.

Das mühsame an der ganzen Sache ist jedoch der Accents graves. Denn dieser hat sich in der Tastatur gut versteckt. Alle iOS-Nutzer gehen über die Taste «123» bei der Tastatur auf den Apostroph und halten diesen gedrückt. Ganz links befindet sich der Accent grave.

Android-Nutzer öffnen ebenfalls über die Taste «123» die Sonderzeichen, auf der zweiten Seite befindet sich der Accent grave.