Ab 2018 werden es Raucher am Strand von Bibione schwer haben. Die Stadt in der Nähe von Venedig führt nämlich als erste in Italien einen rauchfreien Strand ein. «Grund dafür sind die Kinder, die Umwelt und die vielen Spaziergänger, die künftig nicht mehr zugequalmt werden sollen», sagt Bürgermeister Pasqualino Codognotto. Das Rauchverbot gilt nur in einem Teilbereich, nämlich von der ersten Reihe der Liegen bis zum Meeresufer.

Abschnitt vom Strand in Bibione. Gekennzeichnet ist der rauchfreie Abschnitt (Google Maps)

Bereits 2014 führte Bibione den Anti-Raucher-Strand testweise ein. Die dreijährige Testphase wurde jetzt mit dem Beschluss beendet, der im Sommer 2018 in Kraft tritt.

Im Vorfeld wurden am betroffenen Küstenabschnitt Fragebögen verteilt. Überraschenderweise zeigten sich hier Raucher und Nicht-Raucher einig: Ganze 90% stimmten für ein Rauchverbot am Strand. Bibione erhofft sich nach dem Erfolg, dass weitere Städte nachziehen und Zigaretten von den Stränden verbannen.