​Du hast dich ein Jahr lang völlig zurückgezogen. Was hast du gemacht?
Ich bin herumgereist. Ich war in Island, Japan, Neuseeland, Australien, New York und in anderen schönen Ländern. Nun ja, New York ist natürlich kein Land, aber auch riesig (lacht). Und dann habe ich mein Album produziert und das wars auch schon. Ich bin sechs Monate gereist und sechs Monate habe ich meine Scheibe gemacht.

Dein neues Album heisst «Divide», also «geteilt». Wieso denn?
Das Album ist auch zweigeteilt. Der eine Teil sind Lovesongs und Singer-Songwriter-Material, im anderen Teil habe ich mal etwas neues versucht.

Stimmt, du rappst auch auf diesem Album. Wieso?
Auf meiner letzten Scheibe habe ich das komischerweise nicht gemacht. Drum habe ich gedacht, dass ich das wieder etwas mehr tun sollte jetzt. Eigentlich sah ich mich gar nie als Singer-Songwriter, der akustische Songs performt.

Um was gehts in deinen neuen Songs?
Meine Texte drehen sich um mich und meine Familie und meine Freunde. Über was sollte ich sonst schreiben? Ich habe keine traurigen Geschichten, die ich erzählen könnte, kein Herz-Schmerz. Ich bin eigentlich grad’ recht glücklich mit meinem Leben.

Wie viel Wahrheit steckt in deinen Songs?
Alle Songs drehen sich um ein einziges Mädchen. Ausser «Galway Girl», da geht es um gar niemanden. Für diesen Track war ich mit einer irischen Band im Studio und wir haben den Song spontan aufgenommen. Aber bei meinen anderen Liedern geht es immer um die gleiche Frau. Es steckt also viel Wahrheit drin.

Jay-Z hat über deinen Song «Perfect» gesagt, es sei der beste Track, den er je von dir gehört habe. Erzähle uns doch die Geschichte zum Track.
Perfect ist der erste Song, den ich für dieses Album geschrieben habe. Ich habe ein Studio gemietet, weil ich die Titelmelodie für eine britische TV-Show produzieren durfte. Die Melodie hatte ich nach dreissig Minuten fertig. Und ich habe mir dann gedacht: Was mache ich nun den ganzen Tag in diesem teuren Studio? Ich bin dann auf dem Handy meine Song-Ideen durchgegangen, habe Notizen zu Perfect gefunden und diesen Song aufgenommen. Und ich möchte eigentlich gar nicht rumbluffen, aber ich habe den Track dann wirklich Jay-Z vorgespielt und er fand tatsächlich, dass das mein bester Song ever sei. Die Story, die ich im Song erzähle, ist wirklich so passiert.


Unten kannst du dir den offenbar besten Ed Sheeran Song anhören. Alle anderen neuen Ed Sheeran Videos gibt es hier.

Ed Sheeran - Perfect [Official Audio]