Jessica Sharmans Geschichte klingt wie das Drehbuch eines Liebesfilms.

Sie beginnt im Jahr 2016: Die damals 19-jährige Jessica hat Epilepsie, wurde aber bisher davon nie wirklich beeinträchtigt. Als sie eines Tages im März 2016 mit ihrem Freund Richard Bishop zur Arbeit fährt, erleidet sie im Zug nach London einen Anfall. Ein absolutes Horrorszenario: Jessica verliert dadurch ihre kompletten Erinnerungen.

Ihr Freund beigleitet sie aus dem Zug und benachrichtigt ihre Eltern. Jessica hat währenddessen furchtbare Angst, wie sie gegenüber der britischen Zeitung «The Sun» sagt. Denn sie erkennt schlichtweg niemanden um sich herum wieder. Ihre Mutter versucht erfolglos durch Fotos ihrem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Jessica kennt weder ihr Zuhause noch ihren eigenen Namen.

Im Krankenhaus wird schliesslich eine Amnesie festgestellt. Laut den Ärzten kommen die Erinnerung vielleicht erst nach sechs Monaten zurück - oder sogar gar nicht mehr. Fast ein Jahr später kann sich Jessica noch immer an nichts erinnern.

Jessica und ihr Freund, den sie wie alles andere vergessen hat, waren vor dem Anfall sieben Monate ein Paar. Doch daran erinnert sich die mittlerweile 20-Jährige nicht mehr. «Ich kannte ihn nicht, aber er verhielt sich so, als wären wir ein Liebespaar», erzählt sie der «Sun». Das ist nicht gerade leicht und nach zwei Wochen will sie die Beziehung beenden.

Aber als Jessica sieht, wie leidenschaftlich sich Richard um sie kümmert, beschliesst sie, der Beziehung noch eine Chance zu geben. Er bringt sie daraufhin in ihre Lieblingsrestaurants und an ihre Lieblingsplätze und tut alles dafür, dass sie sich nochmals in ihn verliebt.

Und seine Bemühungen zahlen sich aus: «Ich kann mich nicht daran erinnern, wie ich mich zum ersten Mal in Rich verliebt habe, doch ich erinnere mich an das zweite Mal», sagt Jessica heute. «Er war so geduldig mit mir und so süss, ich konnte gar nicht anders.»

Dank der Hilfe von Richard und ihrer Familie lernt Jessica wieder Vertrauen zu fassen - zu anderen und sich selbst. Aber die Ärzte warnen, dass Jessica mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent ihr Gedächtnis erneut verlieren könnte.

Sie bleibt allerdings zuversichtlich: «Rich hat es geschafft, dass ich mich zweimal in ihn verliebe. Er schafft es auch nochmal.»