Ins Spital möchte eigentlich keiner freiwillig. Energy Reporterin Karin Baerpark hat trotzdem einen Tag – kerngesund – im Stadtspital Triemli verbracht und zum 30. Jubiläum der Herzchirurgie des Spitals einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

«Mein Tag fing in der Frauenklinik an, wo Frau Dr. Gabriel, Chefärztin der Gynäkologie auf mich wartete. Ich hatte von Anfang an extremen Respekt vor ihr, denn diese Frau hat schon Tausenden von Müttern geholfen, dieser Welt Leben zu schenken.» Eine dieser Frauen war Elena, ein frischgebackenes Mami, die nach der Geburt noch keine Stunde geschlafen hatte und trotzdem wegen ihrem Baby Eli über beide Ohren strahlte. Da wird schnell klar, warum Menschen wie Frau Dr. Gabriel diesen Job machen.

Herzensangelegenheiten

Der nächste Stop auf der Tour durchs Spital war etwas schwerere Kost: Die Kardiologie. «Obwohl ich so ziemlich nichts über das Herz weiss, steckte mich der sympathische Herr Prof. Eberli mit seiner Begeisterung zu diesem Organ an» – und machte mit der Energy Reporterin sogar eine Live- Führung durch den OP- Saal.

In dem fühlt sich auch der Herzchirurg Prof. Dzemali zuhause. Ihn bringt so schnell nichts aus der Fassung und das darf es auch nicht: «Meine Patientinnen und Patienten legen mir legen mir wortwörtlich jeden Tag das Herz in die Hände. Und mit jedem Herz gehe ich so um, als wäre es mein Eigenes», sagte er mit einem bedeutungsvollen Lächeln.

Nächster Stop: Notfall. Dr. Can erklärte dort, warum er jedes Boböli ernst nimmt, zeigte an einem Patienten, wie man ein gebrochenes Bein gipst. Nach so viel Aufregung ging es für die Energy Reporterin erstmal in die Küche des Spitals, wo Küchenchef Karl Suter nicht nur ein feines Dessert offerierte, sondern auch noch ein kleines Geheimnis ausplauderte – was das ist, hörst du auf Energy.

Der emotionale Abschluss eines aufwühlenden Tages: Marc Sway performte für 40 Kinder der Kinderklinik Triemli, sang mit den kleinen Patientinnen und Patienten und befasste sich auch wieder mit dem Herzen – er brachte nämlich reihenweise Herzen zum Schmelzen.