Märchen und Disney-Geschichten sind wieder voll im Trend. In den letzten Jahren wurden einige der Zeichentrick-Klassiker wie «Cinderella» oder «Das Dschungelbuch» neu und als Realfilm umgesetzt. Im März kommt mit «Die Schöne und das Biest» die nächste Neuauflage ins Kino.

Und damit noch nicht genug. Disney plant weitere 14 Neuverfilmungen. Wir verraten dir welche.

Mulan

2018 soll «Mulan», die Geschichte einer jungen chinesischen Frau, die sich als Mann ausgibt um an ihres alten Vaters Stelle zur Armee zu gehen, als neuer 3D-Film in die Kinos kommen.

Der König der Löwen

​Mit «Der König der Löwen» kommt einer der erfolgreichsten Disney-Filme wieder auf die grosse Leinwand. Über 20 Jahre nach der Trickfilm-Version soll nun eine Realverfilmung folgen.

​Dumbo

Die Geschichte des kleinen Elefanten Dumbo, der wegen seiner grossen Ohren von allen gehänselt wird, kam ursprünglich 1941 ins Kino. Bei der neuen Version soll Tim Burton Regie führen. Es wird zwar eine Realverfilmung werden, echte Elefanten sollen im Film aber nicht vorkommen. Hierfür sollen Computeranimationen eingesetzt werden.

Pinocchio

Der zweite Disney-Zeichentrickfilm überhaupt war 1940 «Pinocchio». Jetzt wurde die Geschichte der Holzpuppe, die so gerne ein echter Junge wäre, für eine Realverfilmung adaptiert.

Schneewittchen

Und auch der allererste Trickfilm von Disney, «Schneewittchen und die sieben Zwerge», bekommt eine Neuauflage als Realfilm.

​Die Hexe und der Zauberer

Der Film über den jungen König Arthur und dessen Verbindung zum Zauberer Merlin ist bei Disney ebenfalls als Neuverfilmung in Planung. Scheinbar ist der Drehbuchautor und Produzent der Serie «Game of Thrones» für das Drehbuch verantwortlich.

Arielle, die Meerjungfrau

Obwohl Universal bereits an einer Realverfilmung von Arielle arbeitet, scheint Disney ebenfalls Pläne für einen solchen Film zu haben. Wir sind gespannt, welcher Film dem beliebten Zeichentrick-Märchen eher gerecht wird.

Geschichten eines Prinzen

Nicht nur die bekannten Disney-Prinzessinnen bekommen ihre Remakes. Auch einer der vielen Prinzen soll einen eigenen Film bekommen. Top-Kandidaten sind der aus «Cinderella» und jeder aus «Schneewittchen».

Peter Pan

Es gibt zahllose Filme über den Jungen, der niemals erwachsen werden wollte. Trottdem plant Disney eine Neuauflage ihres Trickfilms aus dem Jahr 1953.

​Tinkerbell

Und auch Peter Pans kleine Freundin Tinkerbell, im deutschen «Glöckchen», bekommt einen eigenen Film. Gespielt wird die Fee von Reese Witherspoon.

​Genies

Auch der Flaschengeist, den man aus «Aladdin» kennt, bekommt seinen eigenen Film darüber, wie er überhaupt in die Flasche kam. Regie soll bei der Realverfilmung Guy Richie führen.

Aladdin

Und natürlich darf da ein neuer Film über Aladdin auch nicht fehlen.

Cruella

Auch ein anderer Charakter aus einem Disney-Klassiker bekommt einen eigenen Film: Cruella de Vil aus «101 Dalmatiner». Der Zeichentrickfilm wurde 1996 bereits als Realverfilmung realisiert, damals mit Glenn Close als Schurkin. Nun soll Emma Stone die Rolle der Cruella übernehmen.

Winnie Pooh

Der kleine Bär Winnie the Pooh bekam 1966 seinen ersten Trickfilm, jetzt soll eine Realverfilmung folgen. Darin soll der Junge Christopher Robin schon erwachsen sein und seine alten Freunde Winnie, Tigger und Co. besuchen.