Was für ein Hype um die schweizerdeutsche Version des Sommerhits Despacito! Innerhalb nur eines Tages erreichte das Energy Video über eineinhalb Millionen Aufrufe, wurde zehntausendfach geteilt und kommentiert. Unterdessen hat es auf Facebook bald 9 Millionen Menschen erreicht - mehr als die Schweiz Einwohner hat.

Ayo Hope heisst der Mann, der sich für das Mundart-Meisterwerk verantwortlich zeichnet. Der sympathische Zürcher ist überwältigt von den Reaktionen aus der ganzen Welt auf den viralen Hit, der im Studio von Energy entstand. «Unglaublich. Von einer solchen Resonanz hätte ich nie zu träumen gewagt», schwärmt er im Interview mit Energy.

Ich bin überglücklich. Despacito auf Mundart – es hat funktioniert.

Ayo Hope

Sogar aus der peruanischen Hauptstadt Lima kriegt der frisch geborene Internet-Star Fanpost. «Felicito por la cancion Despacito en suizo alemán», lauten die Glückwünsche eines euphorischen Peruaners. Ein anderer Fan erzählte Ayo Hope, er habe seine Freundin am Morgen geweckt, um ihr das Video zu zeigen.

Plant Ayo Hope nun schon den nächsten Hit? «Ich glaube, dem steht nichts im Weg. Mit Energy hat es immer Spass gemacht», sagt er verheissungsvoll.