Wenn man raten müsste, welche Playmobil-Figur die Nummer 1 unter den Top Sellern ist, würde man wohl auf Stars wie Elvis Presley oder Lady Gaga tippen. Tja, falsch gedacht! Denn die meist verkaufte Figur ist tatsächlich ein Geistlicher: Martin Luther.

Über 750’000 Mal wurde die Playmobil-Version des Reformators verkauft – in nur sieben Tagen. Keine andere Figur ging in so kurzer Zeit so oft über den Ladentisch. Damit schlägt der Mini-Luther sogar die Star-Wars-Kultfigur Darth Vader.

Martin Luther hat im 16. Jahrhundert den katholischen Glauben revolutioniert. Mit seiner deutschen Übersetzung des Neuen Testaments konnte er vielen Menschen den Zugang zur Bibel ermöglichen.

Ein Riesenerfolg für Playmobil. Dass ein Geistlicher alle Playmobil-Rekorde brechen würde, hat nicht mal die Entwicklerin der Figur erwartet: «Das ging einfach durch die Decke», sagt Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der Nürnberger Tourismus-Zentrale, die 2015 auf die Plastik-Luther-Idee kam.

34’000 Luther-Figuren hatten die Tourismus-Managerin und die evangelische Kirche in Bayern damals beim Verkaufsstart auf Lager – und die waren binnen 72 Stunden komplett ausverkauft.

Kommt jetzt eine christliche Playmobil-Kollektion oder zumindest der Kompagnon von Martin Luther, seine Frau Katharina von Bora? «Die Frage kommt oft», gibt Coulin zu, «aber uns würde das zu viel werden.»